Häufige Fragen

 

Wodurch unterscheidet sich systemisch – lösungsorientierte  Therapie von anderen Ansätzen?
Dieser Ansatz betrachtet den Menschen nicht isoliert in seiner Problematik, sondern bezieht die Rückwirkung des gesamten Lebensumfeldes mit ein.
Lösungsorientierte Therapie geht davon aus, dass ein  Mensch genügend Ressourcen besitzt, mit deren Hilfe er seine Probleme lösen kann. Lösungsorientierte Therapie kann dabei  helfen, diese Fähigkeiten zu aktivieren und negative, verhindernde Haltungen in positive, gestaltende Kraft umzuwandeln.


Wie lange dauert eine Therapie oder Beratung?
Die Länge der Therapie richtet sich nach den Zielen und der Schwere der Probleme. Manchmal genügen einzelne Sitzungen, um die gewünschte Veränderung zu erreichen. In anderen Fällen braucht der Therapieprozess längere Zeit. Die Zahl der Sitzungen liegt in der Regel zwischen 5 und 15 mit einem zeitlichen Abstand zwischen zwei und sechs Wochen.

Wie lange dauert eine Sitzung?
Es sind Sitzungen mit 60 oder 90 Minuten möglich.
Für Paar- oder Familiensitzungen empfehle ich Sitzungen mit 90 Minuten.

Kann ich die Therapie von der Krankenkasse erstattet bekommen?

Private Krankenkassen, einige Ersatzkassen sowie Zusatzversicherungen beteiligen sich – je nach Vertragsbedingungen – an den Kosten für Psychotherapie nach dem Heilpraktikergesetz. Bitte halten Sie diesbezüglich Rücksprache mit Ihrer Versicherung. Die nicht erstattungsfähigen Honorare sind privat zu zahlen. Als Selbstzahler – außerhalb der Regelung der gesetzlichen und privaten Krankenkassen – haben Sie die Möglichkeit, die Kosten für die in Anspruch genommenen Leistungen steuerlich geltend zu machen.

Kann ich ein Vorgespräch bekommen?
Ein Vorgespräch zum Kennenlernen und zur Entscheidungshilfe ist möglich. Ein Vorgespräch von 20 Minuten ist kostenlos.


Muss ich mich für eine Therapie vertraglich binden?
Sie müssen sich für eine Therapie nicht vertraglich binden. Es gibt jedoch einige Vereinbarungen als Rahmenbedingungen.

Wie lange muss ich auf einen Termin warten?

Sie bekommen kurzfristig (innerhalb von 7 – 10 Tagen) einen Termin für ein Erstgespräch. Folgetermine werden zeitnah vergeben, ohne lange Wartezeiten.